Termine

Apr
10
Sa
Frühjahrskartierungen 2021
Apr 10 – Mai 23 ganztägig

Ab Mitte April 2021 starten wir mit der Frühjahrskartierung. Datum und Ort wird rechtzeitig vor jeder Aktion über den E-Mailverteiler bekannt gegeben.

Mai
10
Mo
Vortrag von Nina Lipecki bei der VHS Hildesheim – Der Feldhamster – Ein heimlicher Bewohner der Hildesheimer Börde @ VHS Hildesheim, Raum 318, Riedelsaal
Mai 10 um 19:00 – 21:15

Wie kann Feldhamsterschutz auf den Hochertragsböden in Niedersachsen gelingen? Diese Frage wird im Vortrag beantwortet und gibt dabei einen Einblick in das aktuelle Projekt Feldhamsterland der Deutschen Wildtier Stiftung.
Daneben wird auch die Ökologie und Lebensweise der hochbedrohten Tierart vorgestellt. Außerdem gibt es aktuelle Informationen zur Verbreitung, zur Überwinterungsstrategie und der Rolle des Feldhamsters bei Eingriffen.
Dem Vortrag schließt sich am 15. Mai 2021 ein Praxisteil an. Beim Workshop auf dem Acker wird dort das Erkennen von Feldhamsterbauen erlernt.

 

Sep
8
Mi
Letzte Rettung für den Feldhamster @ Staatliches Naturhistorisches Museum Braunschweig
Sep 8 um 19:00 – 20:00

Am 09.07.2020 hat die Weltnaturschutzorganisation den Feldhamster von »least concern« (nicht bedroht) um 3 Stufen zu »critically endangered« (vom Aussterben bedroht) herabgestuft. Bislang wurde vermutet, dass der Feldhamster in manchen Teilen seines großen Verbreitungsgebietes noch in ungefährdeten Populationen vorkommt – neue Daten zeigen, dass dem nicht so ist. Der Feldhamster ist in seinem gesamten Verbreitungsgebiet vom Aussterben bedroht. Die Industrialisierung der Landwirtschaft, die zunehmende Zerschneidung der Lebensräume und die ungebremste Flächenversiegelung im Verbreitungsraum gelten als Hauptursachen für diese Entwicklung. Der Lebensraum des Feldhamsters ist zu größten Teilen in einem Zustand, der ihm keine ausreichende Reproduktion mehr erlaubt. So verschwinden jedes Jahr ganze Populationen.

Seit 2018 arbeiten im Projekt Feldhamsterland bundesweit Artenschützer an der Rettung der letzten Feldhamsterbestände. Das Projekt wird von der Deutschen Wildtier Stiftung koordiniert.

Auch in Niedersachsen ist die Deutsche Wildtier Stiftung aktiv, zuständig für die umfassenden Bemühungen zum Schutz der Art ist hier Nina Lipecki. Ihr Vortrag gibt einen Überblick über die derzeitige Situation in Niedersachsen, streift die Ökologie der Tiere und erklärt, was geschehen muss, damit die Rettung des Feldhamsters gelingt.

Okt
15
Fr
geplant – 28th Meeting of International Hamster Workgroup
Okt 15 um 9:00 – Okt 17 um 12:00